Fachgruppe Elektroversorgung

Netzersatzanlage 175 KVA im OV Nettetal

Wenn Power benötigt wird

Die FGr E ist das »mobile Elektrizitätswerk« des THW. Mit dem leistungsfähigen Stromerzeuger kommt sie dort zum Einsatz, wo vorübergehend größerer Energiebedarf zu decken ist. Neben der Stromerzeugung und Einspeisung sind Spezialisten dieser Gruppe in der Lage, zur Unterstützung der Energieversorgungsunternehmen Reparaturen auf der Ebene des Mittel- und Niederspannungsbereiches vorzunehmen, bis hin zum Übergabepunkt. An dieser Schnittstelle schließt dann das Aufgabenfeld der Infrastrukturgruppe an.

Die FGr E ist als Teil des Spektrums technischer Fachgruppen in jedem Geschäftsführerbereich (GFB) vorhanden und unterstützt überörtlich die anderen Fachgruppen am Einsatzschwerpunkt.

Die Anforderungen an die Helfer dieser Fachgruppe erfordern beruflich einschlägige Ausbildung und Kenntnisse.

 

Aufgaben:


Die Fachgruppe Elektroversorgung betreibt temporäre Stromversorgung mittels Netzersatzanlagen für Notunterkünfte, gemeindliche Energieversorgungsanlagen, Einrichtungen und Betriebe öffentlichen Interesses sowie für andere Bedarfsträger. Sie führt zur Behebung von Gefahren und Notständen unaufschiebbare Reparaturarbeiten an elektrischen Versorgungsanlagen durch.

Ausstattung:

  • Kommunikation:
    1 Funkgerät 4m
    2 Funkgeräte 2m

  • Großgerät:
    Werkzeugausstattung Kabel/Freileitungen
    Stromerzeuger 5 kVA
    Baustromverteiler 125/63 A
    Zuggerät 16 kN
    Mess- und Prüfgeräteausstattung
    Elektrokabel/-verteiler
    Versch. Werkzeuge und Werkzeugsätze